Kräuterführungen im Ruhrgebiet

Kräutertour de Ruhr

Paradies in Grün -

Wilde Kräutergeschichten aus dem

Ruhrgebiet

Das war die erste Auflage, die zweite ab sofort mit einem Vorwort

von Wolf-Dieter Storl!  (Foto Yasmin Kuhr, Titelbild des Buches: Yasmin Kuhr ) 

Paradies in Grün –

Wilde Kräutergeschichten aus dem Ruhrgebiet

von Ursula Stratmann

Ein „Paradies …“ im Ruhrgebiet? Zwischen Schloten und Autobahnen? Aber ja! Mehr Grün in der Stadt macht glücklich und  unabhängig. gesund und satt! Ein freundlicher Gute-Laune-Schmöker und ein originelles Geschenk für alle Kräuter- und Gartenfreunde!

Das Titelfoto und viele Landschaftaufnahmen im Buch sind von Yasmin Kuhr, www.yasmin-kuhr.com,

Das Buch können Sie hier bestellen: amazon.de

 

Erleben Sie

- grüne Innenstädte

- ein  Öko-Krankenhaus und ein Paradies-Altenheim

- die überragenden Vitamingehalte der Wildkräuter

- das Märchen vom Fuchsbandwurm

- einen kulinarischen Spaziergang entlang der Ruhr

- die Geschenke der Pflanzen mit Migrationshintergrund

- das Reich der Wildkräuter-Gourmetköche und Ökodörfler

- Permakulturgärtner, die weder gießen noch umgraben

- liebenswerte Asseln und philosophische Schnecken

- wie Sie (fast) komplett aus der Natur leben könnten


Probieren Sie

- Blütensalat, Löwenzahn-Smoothie und einen essbaren Rasen

- Design-Toilettenpapier und Deo aus dem wilden Wald


Rätseln Sie

- warum der Löwenzahn der beste Freund des Gärtners ist

- ein Gänseblümchen-, Blüten- und Natur-Apotheken-Quiz

Der lockere Plauderton und die wunderschönen Fotos erhöhen beim Lesen direkt den Glückshormon-Spiegel! Landschaftbilder auf den inneren Umschlagseiten bringen beim Betrachter Entspannung und Geschichten über Seerosen, die nur auf den ersten Blick harmlos sind, Kompostbotanik und Karnickel-Genüsse im November bringen gute Laune!

Ein unterhaltsames Ideenfeuerwerk für mehr Natur in den Städten! Humorvoll und originell erzählt für Gartenfreunde, Veganer, Gourmetköche, Outdoor-Freaks, Kräuter-Liebhaber, Smoothie-Fans und Stadtmenschen.

Ursula Stratmann: Paradies in Grün, Wilde Kräutergeschichten aus dem Ruhrgebiet, 288 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, 2. Aufl. 2015, Broschur, 12,95 €, Klartext-Verlag, ISBN 978-3-8375-1056-0

 Stimmen zum Buch „Paradies in Grün“

Wolf-Dieter Storl telefonisch:

"Liebe Frau Stratmann, ich bin so froh, dass es solche Menschen wie Sie gibt!" Weil ihm das Buch so gut gefiel, hat er das Vorwort für die 2. Auflage aufgeschrieben.


Die youtube-Filme hat Yasmin Kuhr gedreht.

Düsseldorfer Lesefreunde, 18.6.2015

Diese 2. erweiterte und aktualisierte Auflage ist ein wahres Ideen-Feuerwerk für eine grünere Stadt. Die Autorin ist Diplom-Biologin und veranstaltet schon seit Jahren im Ruhrgebiet Kräuterführungen mit denen sie die Menschen begeistert. Zudem gibt es viele schöne Abbildungen wie von einem winterlichen Brombeerblatt und Keimlingen, die echte Vitaminbomben für den Winter sind. Es wird viel entdeckt, was natürliche Heilmittel angeht, zum Beispiel der Saft aus gequetschten Wegerichblättern, der ein sicheres Mittel gegen juckende Insektenstiche ist. So entsteht eine neue Wertschätzung für die Natur und für Wildgemüse, das sich vielfältig verwenden lässt. Die essbare Wildnis in der Stadt ist eine Gesundheits-Sensation, denn der Verzehr von heimischen Kräutern und Gemüse hat viele Vorteile. Dieses Buch ist eine sehr gute Bereicherung für Grünliebhaber, Gartenfreunde, Rohköstler und viele weitere mehr.


Astrid Fiebig, 15.6.2015 bei amazon

Die Autorin beschreibt in diesem Buch sehr unterhaltsam und mit einer Prise Humor, wie viel Potential um uns herum vorhanden ist, um die Landschaften zu unser aller Wohlergehen (also auch für Tier und Natur) in lebendige Oasen zu verwandeln. Und das klingt nicht einmal anstrengend, sondern ganz leicht realisierbar! Doch zuerst einmal bekommt man beim Lesen Lust, sich sofort auf den Weg zu machen, um die nächste Mahlzeit mit wildem, frischen Grün anzureichern, denn spätestens jetzt ist klar, was uns sonst entgeht! Hier sprießen förmlich die Pflanzen zwischen den Zeilen heraus … nur selten animiert ein Buch derart dazu, selbst auf dem kleinsten Balkon noch etwas Grünes gedeihen zu lassen. Dabei beschreibt die Autorin sowohl das bestehende Grün als auch um das potentielle Grün um uns herum und ihr ganzheitlicher Blick auf unsere Natur tut schon beim Lesen gut. In den Text sind immer auch wertvolle Informationen um Pflanzen und Lebewesen eingeflochten und gegen Ende werden einzelne Wildpflanzen (vor allem auch einige unbeliebte) liebevoll dargestellt. Die Gestaltung mit zahlreichen Fotos auf fast jeder Seite ist wunderbar und zwischendurch sorgen einige Rätsel für erfrischende Abwechslung. Rundum also ein inspirierendes Werk, denn der Naturbegeisterung von der Autorin kann man sich kaum entziehen! Und da kaum jemand nach dem Lesen schon genug haben wird, gibt es am Ende wertvolle Tipps über weiterführende Literatur. Und ganz ehrlich: das Vorwort von Wolf-Dieter Storl hätte es nicht gebraucht, kann aber hoffentlich das wertvolle Werk noch mehr unter die Menschheit bringen.

 

Rezension in der Zeitschrift „Einsicht“ von Astrid Schrammel

Im Dezember übergab mir der Postbote ein Päckchen mit dem Buch „Paradies in Grün“ von Ursula Stratmann. Komischerweise ließ ich es eine Woche lang liegen, ohne es auszupacken. Statt dessen holte ich mir fast jeden Tag Vogelmiere und Co. aus dem Wald.

Doch dann begann ich die Artikel für die Frühlings-EinSicht zusammenzustellen und dazu gehörte ja auch die Buchbesprechung des  „Paradieses in Grün“.So fing ich an zu lesen und kann seitdem nicht mehr aufhören hineinzuschauen. Es ist in einem erfrischenden Stil geschrieben, so dass man sich die praktischen Anleitungen gut merken kann.  Es ist ein Sachbuch, aber trotzdem nicht sachlich trocken, weil es aus dem Herzen geschrieben worden ist ...

Es ist ein Buch, das im tiefen Inneren das Herz berührt. Durch diese Berührung werden die sachlichen Zusammenhänge verinnerlicht. Man kann es mit anderen Kräuterbüchern nicht vergleichen, weil es philosophische Betrachtungen über die Natur in eine praktische Anwendung überführt, die heute aktuell ist.

Besonders gefallen mir auch die Rätsel, mit denen man prüfen kann, wie weit das eigene Wissen über die Pflanzen ist.

Herrliche Bilder begleiten den ausführlichen Text über Wildkräuter, Selbstversorgung, Gärtnern, Gesundheit aus der Natur, Stadtbegrünung mit Erntemöglickeiten. Obwohl ich schon sehr viele Kräuterbücher und Naturliteratur besitze, möchte ich dieses ungewöhnliche „Grüne Paradies “ in meiner Bibliothek nicht mehr missen.

Schön wäre es, wenn es noch ein Stichhätte, so dass man gelesene Sachen leichter wiederfinden kann. Aber das kommt vielleicht in der zweiten Auflage. Bis dahin muss ich mir Notizen machen, wenn mich eine Passage besonders interessiert, oder ich andere auf diese oder jene Information hinweisen möchte.

 

Erdmute Marciniak, Herausgeberin der Zeitschrift Lavendelschaf

Liebe Uschi, Dein Buch habe ich beim Stöbern bei Amazon gefunden. und jetzt bin ich so dermaßen total begeistert davon - ich kann das gar nicht genau beschreiben, was da in mir vorging, als ich es las --- irgendwie war es, als hättest Du mein Buch geschrieben, als hättest Du meine Visionen aufgeschrieben, als hättest Du mit meiner Begeisterung geschrieben, als hättest Du die Bilder, die im Kopf entstehen, aus meinen inneren Bildern gemalt.Es ist der Wahnsinn - ich konnte mich gar nicht satt lesen. Und Du hast genau das gemacht, was in 99% aller Bücher fehlt - Du hast die Seele der Menschen angesprochen. Du hast durch Deine Art zu schreiben so viel im Inneren ausgelöst - da muss man einfach gleich los und Blättchen naschen und planungsmäßig loslegen!Wenn eine Autorin jemals den Spruch von A. St.-Exupery umgesetzt hat, dann Du:"Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."

Genau das machst Du mit Deinem Buch. Du weckst die Sehnsucht, die Freude, die Lust, und bietest gleich noch konkrete Umsetzungsideen.

Und Du zeigst immer wieder auf, dass die Liebe, die Achtsamkeit, das in-Beziehung-sein das Wichtige sind.So genial - ich kanns gar nicht glauben, wie Dir das gelingt.

Super gerne würde ich auch im Lavendelschaf Texte von Dir veröffentlichen! Dass Du in 8 Wochen schon 1000 Stück verkauft hast, finde ich unglaublich gut! Und ich bin sicher, es werden noch viiiiiiiel mehr - bei so viel guter Energie, das das Buch verbreitet. Einzig die Buchbindung finde ich nicht so super, es lässt sich ein bisschen schwer blättern. Ich werde es jedenfalls überall rumerzählen!

Alles Liebe, Erdmute Marciniak, www.lavendelschaf.de

 

Schrot und Korn Juni/2014

Ursula Stratmann plädiert kompromisslos für grüne Städte. Jeder Hinterhof, jeder Balkon, jede Terrasse soll bepflanzt werden, sie träumt von Wildkräutern an jeder Straßenecke, denn „wilde Kräuter zu naschen ist total in“, sagt die Autorin, die in diesem Buch humorvoll viele Beispiele aus ihrer Heimat, dem Ruhrgebiet, vorstellt: grüne Innenstädte, ein Öko-Krankenhaus, ein Paradies-Altenheim, einen kulinarischen Spaziergang entlang der Ruhr. Es geht auch um Wildkräuter-Gourmetköche, Öko-Dörfler und Permakulturgärtner, die weder gießen noch umgraben.


WAZ, 27.12. 2013 Buchbesprechung Witten:

Die Biologin Ursula Stratmann entwickelt in ihrem Buch „Paradies in Grün“ Visionen für die Selbstversorgung und erzählt Vergnügliches aus der Natur Wie wäre es, wenn auf der Ruhrstraße Apfelbäume stünden? Wenn die Fassaden in der Bahnhofstraßen begrünt wären – mit Spalierobst, das man sich beim Stadtbummel pflücken kann? Wenn Gemüsebeete mitten in der City zum Naschen einlüden? Gut wäre das, meint Ursula Stratmann. Ihre „Vision für meine Heimatstadt“, diesen utopischen Traum einer Selbstversorgung zwischen Bücherei und Stadtgalerie, kann man jetzt nachlesen: Die Biologin beginnt damit ihr neues Buch „Paradies in Grün – wilde Kräutergeschichten aus dem Ruhrgebiet“. Seit vielen Jahren ist die 55-Jährige mit ihren Kräutertouren im ganzen Ruhrgebiet unterwegs. „Angefangen hat alles, als ich damals in der Nachtigallstraße gewohnt habe und meine kleinen Tochter auf dem Bobbycar unterwegs war“, erzählt sie. Da seien ihr die Schönheit und Artenreichtum der Gegend auf einmal sehr bewusst geworden. „Hier muss ich Kräutertouren anbieten.“ Fasziniert von der Botanik Schon in ihrem Biologie-Studium war Stratmann von der Botanik fasziniert. „Leider lernt man an der Uni ja nur die lateinischen Namen der Pflanzen“, bedauert sie. „Aber nicht, dass man sich damit ernähren, damit heilen und zaubern kann.“ Ihre Informationen über die Kraft der Natur musste sich die dreifache Mutter daher aus anderen Quellen besorgen. Teilnehmer ihrer Kräutertouren haben ihr einiges erzählt, die Älteren wussten von Brennnessel-Spinat zu berichten. „Und von den alten Steigern etwa habe ich gelernt, dass man vor dem Holunder immer den Hut ziehen sollte – weil das so ein heiliger Baum ist.“ Ursula Stratmann beließ es aber nicht beim Sammeln von Geschichten. Sie machte ihre Begeisterung für die Natur quasi amtlich und ließ sich an der Dortmunder Heilkräuterschule „Phytaro“ zur geprüften Kräuterfachfrau ausbilden – inzwischen arbeitet sie dort selbst als Dozentin. So kann weitergeben, was ihr ganz offenkundig sehr am Herzen liegt: „Die Natur macht unabhängig, satt, glücklich und gesund.“ Unabhängig – „in Notzeiten und vom Einzelhandel“. Satt – „weil man sich sogar allein mit dem, was hier wild wächst, vollwertig und vegan ernähren kann: Mit den Wurzeln von Pastinake, Nachtkerze, Löwenzahn und Klette, mit Nüssen, Beeren und Maronen.“ Glücklich: „Weil schon die Beschäftigung mit der Natur, ein Blick ins Grüne entspannt.“ Und gesund: Das versteht sich dann von selbst. „Ideenfeuerwerk für eine grünere Stadt“ Um diese Botschaft „in ganz Deutschland“ zu vermitteln, habe sie schließlich auch das Buch geschrieben, sagt die Autorin. Ein „Ideenfeuerwerk für eine grünere Stadt“ hat sie es untertitelt: Es geht von der Vision für Witten weiter zur Selbstversorgung im eigenen Stadtgarten, sie gibt Tipps für gärtnerische Leichtigkeit und fürs Wildkräuteressen und berichtet – immer leicht und vergnüglich geschrieben – von grünen Oasen. Der Wittener Ökodorf-Bewegung etwa ist ein kleines, eigenes Kapitel gewidmet. Allerdings steht die Ruhrstadt dabei immer nur als Beispiel. „Denn das alles kann und soll nicht nur für Witten gelten – sondern für alle Großstädte: Wir müssen das Grün wieder mehr würdigen.“ Britta Bingmann

http://www.derwesten.de/staedte/witten/unterhaltsame-kraeutergeschichten-aus-witten-id8809532.html#plx1918756485

 Monika Helling-Reck, Ärztin aus Bochum

Sehr geehrte Frau Stratmann!

Herzlichen Dank für das nette Buch. Ich finde es zauberhaft. Mir gefällt besonders die Mischung zwischen wunderschönen Bildern und Persönlichem, wie ja auch die Beziehung zur Natur immer persönlich ist. Seit meiner Kindheit habe ich mit Wildpflanzen beschäftigt und setze viele pflanzliche Heilmittel ein.

Ich werde das Buch (nachdem ich es selbst gelesen habe), wie auch die Flyer, als Wartezimmerlektüre auslegen. Die Karten habe ich schon begonnen zu verschenken! Mit freundlichem Gruß


Ökodorf-Initiative Witten:

"Paradies in Grün”, Uschi Stratmann´s neues Buch ist druckfrisch im Klartext-Verlag erschienen. Uschi brennt geradezu ein Feuerwerk ab an Inspiration, wie wir die Natur zurück in unsere Städte holen können. In ihrem Buch gewinnen wir einen neuen Blick auf die Natur und die Wildkräuter, die wir dort als vielfältige, vitaminreiche und abwechselungsreiche Nahrung sowie als potente Heilmittel kennenlernen. Es gibt eine Fülle von leckeren Rezepten und Anleitungen zur Anwendung von Wildpflanzen als Heilmittel. Alles eingebettet in Ruhrgebietsgeschichten und eigene mit Herz und Humor geschriebene Geschichten. Ich (Bernd Eckstein) kann dieses inspirierende Gute-Laune-Buch wirklich jedem wärmstens empfehlen.

 

Natursoziologe Rainer Brämer vom Institut Wanderforschung, www.wanderforschung.de, www.wanderinstitut.de

Guten Tag Frau Stratmann, ein tolles Buch! An ihrem äußerst lesenswerten Kräuterbrevier hat mich besonders ihr lockerer Umgang mit medialen Bösewichten wie dem Fuchsbandwurm oder dem Springkraut gefreut. Der derzeit eingerissenen "ökologischen" Dogmatisierung unserer Alltagsnatur haben Sie mit ihrem Buch einen duftigen Flug über die Welt der Pflanzen entgegengesetzt - so wie wir es auch mit unseren In punkto Naturerlebnis hoch angereicherten "Premiumwegen" versuchen. Es ist an der Zeit, wieder die freudvollen Seiten der Natur herauszustreichen - bevor unsere Zeitgenossen vollends den bequem-faden Multireizen elektronischer Kunstwelten erliegen. Welcome to the club! Herzliche Gruesse, Rainer Braemer, Natursoziologe

 

Weitere Leser ...

Liebe Ursula Stratmann, ich habe gerade Ihr Buch "Paradies in Grün" gekauft und bin ganz glücklich. Sie haben einen lockeren, aber dabei informativen Stil und Ihr umfassendes Wissen lugt aus jedem Satz. Ich wohne leider am Niederrhein kurz vor der niederländischen Grenze, aber ich will versuchen, einige Ihrer Seminare zu besuchen. Schade, dass ich Sie nicht eher kennengelernt habe, da ich lange Zeit in Velbert gewohnt habe. Wenn ich Jünger wäre, würde ich Sie fragen, ob ich nicht bei Ihnen in die "Lehre" gehen darf. Aber nun werde ich mir die Fahrt zu Ihnen ab und zu gönnen. Sie haben mit mit Ihrem Buch, dass ich noch nicht ganz durchgelesen habe, so viel Lust gegeben, auch jetzt noch in der Natur auf Suche zu gehen, was andere Autoren gar nicht machen. Es macht mir richtig Spaß, Ihr Buch durchzuarbeiten, freu mich heute schon wieder auf "Lesezeit". Ich wünsche Ihnen einfach -auch von Unbekannt- ganz liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg, viele interessierte Kunde und so viel Spaß an der Natur. Danke! Ihre Christiane zur N.

 

Liebe Uschi, dein Buch ist eine Einladung, sich dem Leben einfach und unbeschwert zu öffnen. Und dass alles möglich ist. Danke vielmals! Rita G.

 

Herzlichen Glückwunsch!! Mit vereinten Kräften werden wir ein Paradies auf Erden schaffen und Du trägst auch dazu bei. Weiterhin GUTES GELINGEN!! wünscht von ganzem Herzen,  Brigitte Br.-S.

 

Hallo Uschi,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Buch! Heute habe ich nach langem Suchen (es scheint überall ausverkauft zu sein) ein Exemplar erstanden, das ich eigentlich zu Nikolaus verschenken wollte. Aber nichtsdestotrotz ich bekomme nächste Woche noch mehr, Gaby aus Bochum

 

Liebe Uschi, ich ffinde dein buch super.. informativ, zum schmunzeln, zum immer wieder reinschauen, zum verschenken, zum einfach irgendwo aufschlagen und ein stückchen lesen.

ich kann dich so gut in diesem buch sprechen hören. danke. herzliche grüße,

sabine K, wuppertal

 

Liebe Uschi, Dein letztes Buch finde ich ganz toll und habe es schon durchgelesen + kann immer wieder darin lesen! Ich möchte Einiges ab Frühjahr von Deinen Ratschlägen anwenden. Hast du auch noch andere Bücher geschrieben? Herzliche Grüße + eine schöne Adventszeit wünscht Dir Dietrich B.

 

Liebe Frau Stratmann, ich möchte Ihnen ganz herzlich zur Veröffentlichung Ihres Buches gratulieren. Das werde ich mir zu Weihnachten "selber schenken". Ich bin wohl eher eine stille Mitleserin Ihrer Rundbriefe; leider sind sie ja nicht allzuoft hier in Wuppertal zu Führungen unterwegs. Ich freue mich immer über Ihren Rundbrief und den vielen Tips! Aber vielleicht klappt es im nächsten Jahr, das Sie mal wieder in meiner Nähe sind, dann komme ich gerne wieder zu einer Führung mit.Ich wünsche Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit, viele Grüsse Beatrix Gi.


Hallo Uschi,das Buch ist wirklich toll! Ich habe es bei Facebook empfohlen, Liebe Grüße und viel Erfolg mit Deinem Buch, Ute M.

 

Hallo Uschi,"Paradies in Grün" ist angekommen! Ich bin ganz schön beeindruckt. Lesen ist schon eine ganz andere Sache, wenn man die Autorin persönlich kennt. Toller Stil, man spürt Deine große Liebe zur Thematik. Inhaltlich superspannend. Wunderschöne Fotos. (Übrigens, wunderhübsch auch die Fotos von Dir selbst). Frank Sch.

 

Liebe Uschi,

ich habe dein Buch schon. Klasse ist es!!!!! Da steht ja sooooooo viel drin, da habe ich noch eine Menge zu stöbern. Daraus hättest du ja 3 Bücher schreiben können.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht, du hattest schon mal verraten, dass die nächsten Bücher schon in deinem Kopf kreisen. Und die Fotos sind einfach toll.

Bis jetzt habe ich es nur mehrmals begonnen, durchzublättern und habe mich dann doch an einigen Stellen festgelesen. Viel Erfolg damit! Marianne

 

Guten Morgen Frau Stratmann, ich habe gestern ein lang ersehntes Packet von Amazon bekommen und waswar drin - Ihr Buch. Herzlichen Glückwunsch es ist wirklich ein gelungenes Buch. Ich habe gestern und heute morgen geblättert und geblättert und habe dabei fast die Zeit vergessen. Leider sind auch einige Rätsel enthalten. Leider, weil ich die einfach nicht kann, hier versage ich auf ganzer Linie. Ich habe die Kurse am Möhnesee gebucht und werde dort evtl. einen Zugang zu den Rätseln erhalten.:-) Danke für das wunderschöne Buch, viel Erfolg, Mit freundlichen Grüßen, Ursula Schn.

 

Liebe Frau Stratmann, ich hoffe, Ihr Urlaub war erholsam.

Die Kräuterführung,die wir mit Ihnen kurz vorher mitgemacht haben, war wunderbar und ganz sicher für die meisten Teilnehmerinnen nicht die letzte :-)! Ich habe mit viel Mühe den Gundermannin in Bo.-Stiepel ausgegraben, Ihre Schaufel verbogen, der war total verwelkt bis ich ihn im Garten hatte und siehe da, ich hatte schon ganz viel Gundermann im Garten,ohne Sie hätte ich diese wunderbare Entdeckung niemals gemacht. Danke!!!!

Ihr Buch habe ich kurz darauf bestellt, es ist letzte Woche schon angekommen und sofort von mir verschlungen! Es war wunderbar, all Ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu lesen. Ich überlege ob ich Ihr Buch nicht an Geschäftsfreunde (an Freunde sowieso) zu Weihnachten versenden sollte.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie (incl.Astern in Ihrem Garten und dem Hasen mit dem glänzenden Fell) wunderschöne Weihnachten und wunderbares, Neues Jahr. Natürlich wünsche ich mir auch, das Ihr Buch ein riesen Erfolg wird, es ist höchste Zeit Harry Potter mit etwas sinnvollerem abzulösen, Grüße, Jelena Te.

 

Guten Morgen Ursula! Dein Buch ist SUPER! Ich freue mich aufden Abend, wenn ich weiterlesen kann. Heute habe ich auch den Artikel über dich in der Zeitung gelesen. Tolle Werbung für dich.Ich wünsche dir richtig viel Erfolg weiterhin und eine besinnliche Adventszeit, Deine Diplomkräuterfrau-Kollegin Roswitha

 

Liebe Frau Stratmann, ich hatte das Paradies in Grün direkt vormerken lassen und letzte Woche bekommen, gerade habe ich es ein zweites Mal bestellt zum Verschenken… ein schönes Buch! Meinem Mann gefällt es auch sehr gut, Grüße, Bettina F.-I.

Liebe Uschi,

 was ich schon längst Dir mal schreiben wollte:

 Dein Buch finde ich humorvoll, lebendig, sehr informativ und herrlich und herzlich erfrischend!

 Und daß Du Dein reiches Pflanzenwissen mit Chemie verbindest, gefällt mir auch richtig gut!

 Hab ganz lieben herzlichen Dank, auch für Deine vielen üppigen Infos in Deinen Mails!

 Weiterhin viel Glück und reichen Segen!  Und ein glückliches Neues Jahr! M. S. aus Dortmund


Liebe Ursula, ich besitze seit einer Woche Ihr Buch "Paradies in Grün" und liebe es zum Feierabend darin zu lesen und mehr über unsere heimischen Pflanzen zu erfahren. Ich habe mir definitiv vorgenommen jetzt im Frühjahr fleißig auf Kräutersuche zu gehen. Danke für dieses wunderbare Buch! Viele liebe Grüße aus Hattingen-Blankenstein! M.M.