Kräuterführungen im Ruhrgebiet

Kräutertour de Ruhr

Kräuterapotheke im Herbst

Kursnummer: HVHS   /16

Was wirkt da? Sind Bitterstoffe, Schleimstoffe oder Saponine „gesünder“? Wieso kann der Tod warten, wenn man Salbei im Garten hat? Welches ist der „deutsche Ginseng“? Wie sammelt man richtig und wie bereitet man Tinkturen und Tees richtig zu? Hier bekommen Sie die theoretischen Grundlagen für das Anlegen einer eigenen Hausapotheke.  Einige Kräuter können wir für Tinkturen oder Kräutertees sammeln und damit z.B. Rescue-Tropfen oder eine Hustentinktur ansetzen. Eingesetzte Methoden, u. a.:

- Exkursionen im Rothaargebirge

- Kräuterfilme

- Kräuterrätsel

- Riechquiz

- Kräutermärchen abends zum Entspannen

 Voraussetzungen zur Teilnahme:

Jede/r ist herzlich eingeladen! Mitzubringen ist: Ein scharfes Messer, ein Brettchen, kleine Schraubdeckelgläschen und eine Flasche einfachen Wodka.

Als Bildungsurlaub empfohlen für alle Kräuter-Interessierten, Apotheker/innen, Erzieher/innen, Lehrer/innen, Krankenpfleger/innen, Heilpraktiker/innen, Köche/Köchinnen, Gärtner/innen und alle, die ihr Kräuterwissen weitergeben möchten. Entsprechende Bescheinigungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer werden ausgestellt! (NRW, Hessen, Saarland, Baden-Württemberg)

 

Termin:

Beginn:          Montag, 26. September  2016, 15.00 Uhr

Ende:             Freitag, 30. September 2016, 14.00 Uhr

Anmeldeschluss          22. Juli 2016

Ort: Bildungsstätte St. Bonifatius, Bonifatiusweg 1-5, 59955 Winterberg-Elkeringhausen

Referentin:

Ursula Stratmann, Sprockhövel (Dipl.-Biologin, Dipl.-Phytologin)

Teilnahmegebühr inkl. Unterkunft und Verpflegung: 280,00 Euro (220,00 Euro für KAB-Mitglieder) zzgl. Einzelzimmerzuschlag  = 24,00 Euro

Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 24

Kursleitung: Benedikt van Acken, KAB Regionalbüro West, Dortmund