KRÄUTERTOUR  DRUHR

KRÄUTERAPOTHEKE SELBST GEMACHT! 

Termine 2024 Kräuterapotheke selbst gemacht, Praxiskurs

Samstag, 27. Juli  2024, 10-16 Uhr 

Samstag, 17. August 2024, 10-16 Uhr

Sonntag, 6. Oktober 10-16 Uhr

  • Kleine Theorie: Wie legt man eine Hausapotheke an?
  • Mit Tee und Tinkturen, Kräuterkissen, Pulvern und Bädern?
  • Wir rühren 2 Salben für jeden
  • Jeder setzt seine eigenen Tinkturen an, mindestens 10: fürs Immunsystem, gegen Husten, gegen Pickel, gegen Gicht und Rheuma, zur Entgiftung, gegen Warzen, Bittermittel, das in die Schuhe stellt :-)  u.v.m.
  • Heilkräuter werden gestellt: alle bio, je nach Monat andere, z.B. Wermut, Mutterkraut, Salbei, Thuja, Melisse, Lavendel, Storchschnabel für Rescuetropfen ...
  • Exkursion am schönen Kemnader See zum Sammeln und Kräuter kennen lernen 
  • Gemeinsames Mittagessen 13.00 Uhr draußen in Haus Oveney (auf eigene Kosten, Speisekarte hier:) 

Bitte mitbringen: Schreibzeug, 1 Brettchen, 1 Messer, etwa 20 kleine 50 ml Gläschen, dazu einige 100 ml oder größere, helle Schraubdeckelgläschen, Etiketten oder Eddingstift  und 2 Flaschen Wodka. 

Kosten: 100 Euro pro Person (incl. dickem Skript, 2 Salben, Kräutern und Likörchen), bei Anmeldung zu bezahlen an paypal (uschi.stratmann@web.de), oder Überweisung 

Treffpunkt: 10 Uhr BOCHUM, Parkplatz Oveneystr. (Sackgasse, an der Minigolfhütte), Wir tagen in Haus Oveney. Das Seminar findet bei jedem Wetter statt.

ZUsätzlich gibt es für alle Teilnehmer die Möglichkeit, an dem weiterführenden Theoriekurs teilzunehmen, der nur einmal im Jahr stattfindet. 

Kräuterapotheke selbst gemacht, Theoriekurs für alle Teilnehmer der obigen Kurse

Welches Kraut bei welcher Krankheit?

7. Juli 2024, 10-15 Uhr, 90 Euro (noch 2 Plätze frei)

Treffpunkt: 10 Uhr BOCHUM, Parkplatz Oveneystr. (Sackgasse, an der Minigolfhütte), Wir tagen in Haus Oveney. Das Seminar findet bei jedem Wetter statt.

Auf vielfachen Wunsch: Hier wird ausführlich behandelt, wie man Erkältung, Magen-Darmbeschwerden, Gelenkbeschwerden, Nervenbeschwerden etc. behandeln kann. Außerdem rühren wir eine kostbare Anti-Aging-Salbe :-). Da die die Tinkturentage aus Praxis bestehen und da die Theorie meist zu kurz kommt, gibt es hier für alle Teilnehmer den ausführlichen und spannenden Theorieteil dazu, mit fast allen Kräutern zum Anfassen, Riechen, Probieren, Raten.. 

Einige Ergebnisse ...

7-Kräuter-Heilsalbe ... gegen ... ALLES! :-)

Hier ein Erfahrungsbericht:

Hallo liebe Uschi,
ich war ja Teilnehmerin des Hausapotheken-Seminars. Dort hast du uns ja eine Kräutersalbe "gekocht" und mit gegeben. Diese benutze ich gern bei kleinen Wunden und Insektenstichen, sowie zur Pilzprophilaxe an der Füßen. Ich finde sie schon unglublich toll.  Meine Nachbarin hat Schuppenflechte hatte an der Innenseite des Knöchels seit ca. 6 Monaten (!) eine ca. 4cm große runde betroffene Stelle, die stark juckte, verschorft war, teilweise auch schmerzte und ander Haustobefläche taub war. Sie hatte deswegen schon mehrere Arztbesuche beim Haus- und Hautarzt. Sämtliche Versuche, einschließlich Cortisonsalbe, scheiterten und hatte keinerlei Besserung zur Folge. Bevor sie in den Urlaub fuhr füllte ich ihr eine kleine Menge deiner Salbe ab, die sie dünn auftragen wollte. Da ich nichts von ihr hörte, dachte ich schon, dass es wohl nicht geholfen hat. Gestern sah ich sie wieder und sie nahm mich glücklich in den Arm und zeigte mit ihre mittlerweile völlig verheilte Haut. Schon beim ersten Auftragen hatte sie eine Linderung des Juckreizes und der Schmerzen. Nach bereits drei Tagen war der Schorf verschwunden und die Haut reizfrei. Nach weiteren Tagen war die Haut verheilt und nicht mehr taub !!!!! Sie ist unglaublich begeistert und dankbar. Natürlich hätte sie gern noch mehr von der Salbe . Ich hatte diese zeitnah schon nachgekocht, habe aber nicht mehr alle Kräuter zusammen bekommen. Sie wird meine Salbe natürlich auch ausprobieren, aber ich möchte doch fragen, ob du noch Kräutersalbe zum Verkauf hast ?
Auch möchte ich noch hinzufügen, dass ich noch weitere Urtinkturen hergestellt habe und diese auch erfolgreich nutze!
Ganz herzliche Grüße
N. 

Ein weiterer Erfahrungsbericht zu unserer Salbe:

Bei der letzten Tour hast du uns je ein Tiegel deiner zuvor selbst gemachten 7-Kräuter Heilsalbe von Mai 2023 zur Wundbehandlung geschenkt. Allein der Geruch nach Lavendel unbeschreiblich. Meine Freundin aus Bayern hat ein Ekzem und so habe ich ihr meinen angefangen Tiegel geschenkt. Das Ekzem hat sich enorm gebessert. Gerne würde sie, aber auch ich die Salbe bei dir käuflich erwerben. Ist es möglich? Wir würden uns sehr freuen. Lg Elisabeth

Weiterer Teilnehmer berichten von Besserung bei Neurodermitis, Schuppenflechte und Hautpilz ...

Es macht einfach Spaß! ..


Der Wasserdost, bestes Kraut fürs Immunsystem

Romantik an der Ruhr!











Tinktur einmal anders: Charisma-Parfüm aus Hexenkraut angesetzt! Macht frau unwiderstehlich!